Mittwoch, 19. Januar 2022

Absage von Karnevalsveranstaltungen

Leider müssen wir mitteilen, dass auch die Karnevalsveranstaltungen an Altweiber sowie die Kinderkarnevalsveranstaltung am Karnevalsfreitag (25. Februar 2022) abgesagt werden müssen. Die Erstattung der bereits gezahlten Eintrittskarten erfolgt über die Vorverkaufsstellen.






Freitag, 7. Januar 2022

Unsere Terminübersicht für das Jahr 2022

 Liebe Mitglieder und Gäste,

hier finden Sie unsere aktuelle Terminübersicht für das Jahr 2022 - selbstverständlich kann es aufgrund der Entwicklungen der Corona-Pandemie noch zu kurzfristigen Änderungen kommen.





Montag, 27. Dezember 2021

  Liebe Freundinnen und Freunde des rheinischen Brauchtums,


aufgrund der derzeitigen Corona-Lage und aus Verantwortung für die Gesundheit unserer Gäste hat sich der Vorstand der St. Hubertus Schützenbruderschaft schweren Herzens dazu entschlossen, die Karnevalssitzung „Närrische Hubertushalle 2022“ abzusagen.

Selbstverständlich werden wir die bereits gezahlten Eintrittsgelder zurückerstatten. Die Rückzahlung der bereits gezahlten Eintrittsgelder kann nur bargeldlos an die Kartenbesteller selbst (d.h. bei Gruppenbestellungen nur an den jeweiligen Besteller) erfolgen.

Für die Abwicklung benötigen wir die Bankverbindung und den Namen des Kontoinhabers (Kartenbesteller!), die Sie uns bitte schriftlich auf beigefügtem Rückzahlungsbeleg mitteilen.


Den Rückzahlungsbeleg können Sie sich hier herunterladen, alternativ können wir Ihnen diesen auch via E-Mail als PDF zur Verfügung stellen. Bitte melden Sie sich hierfür per E-Mail an uebber.daniel@gmail.com. 

Bitte senden Sie anschließend den ausgefüllten Rückzahlungsschein an folgende E-Mail-Adresse: info-karten@freenet.de. Sobald uns der Rückzahlungsbeleg vorliegt, wird die Erstattung umgehend erfolgen. Für telefonischen Rückfragen steht Heike Moes unter 02173 14109 zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen/Euch trotz allem ein gutes Jahr 2022, bleibt gesund und hoffentlich können wir bald wieder unbeschwert gemeinsam feiern.

Ihre St. Hubertus Schützenbruderschaft Mehlbruch Gieslenberg e.V.

Raimund Zimmermann, 1. Brudermeister

Donnerstag, 16. Dezember 2021

Weihnachtsgruß des Brudermeisters

 Liebe Schützenfamilie, liebe Majestäten, liebe Freunde

Wer hätte im Sommer ernsthaft daran gedacht, dass sich in der Adventszeit wieder alles um COVID-19 dreht. Die vierte Welle, mit Infektionszahlen in nicht vorstellbarer Größenordnung, greift seit einigen Wochen wieder zunehmend in das gesellschaftliche Leben ein. Weihnachtsmärkte, Veranstaltungen, Restaurants etc. wurden in einigen Regionen zum wiederholten Male geschlossen. Bundesweit will man bis Weihnachten noch 30 Millionen Bürger boostern und impfen. Diese Maßnahmen scheinen zu wirken, denn die Inzidenzzahlen gehen seit einigen Tagen wieder leicht zurück. Damit scheint ein landesweiter Lockdown, der von einigen Virologen und Politikern ins Gespräch gebracht wurde, vom Tisch zu sein. 

Mitte Juli wurden weite Teile der Eifel von einer schweren Flutkatastrophe, man sprach von einem Jahrhunderthochwasser, heimgesucht. In den Fluten kamen mehr als 180 Menschen zu Tode. Die Bilder der enormen Zerstörung und des menschlichen Leids haben wir noch alle vor Augen. Die betroffenen Menschen erfuhren in ihren schweren Stunden eine beispiellose Solidarität. Aus Nah und Fern kamen Helfer und standen den Betroffenen mit Besen, Schaufeln und schwerem Gerät zur Seite. Bundesweite Spendenaktionen wurden ins Leben gerufen. Die Spendenbereitschaft in der Bevölkerung war riesig. Auch unsere Schützenbruderschaft machte bei der Spendenaktion „Schützen helfen Schützen“ mit. Bei der Hutsammlung auf dem Patronatsfest kamen mehr als 400 € zusammen.

Es gibt aber auch positive Dinge über das Jahr zu berichten. An dem offiziellen Schützenfesttermin wurde wegen Corona ein „Schützenfest light“ organisiert. Das Königspaar in Begleitung der Jungmajestäten stattete den vier Ursprungsorten unserer Bruderschaft standesgemäß per Kutsche einen Besuch ab. Mit großer Begeisterung wurden die Majestäten empfangen. Weitere Vereinsaktivitäten waren das Familienfest, welches unter großer Resonanz stattfand, sowie das Patronatsfest. Für das Jahr 2022 planen wir ein ganz normales Schützenjahr.   

An dieser Stelle ein Dankeschön an das Königspaar, die Jungmajestäten sowie an alle Schützenbrüder und -schwester, die durch ihr Engagement mitgeholfen haben, dass wir bisher gut durch die letzten zwei Jahre gekommen sind. Abschließend wünscht der Vorstand der ganzen Schützenfamilie, allen Freunden und Förderern ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022.